Home
Heinz Bauer Samstagernstrasse 44b CH-8832 Wollerau +41 44 6872433 heibau@bluewin.ch www.hebart.ch
HEBART by Heinz Bauer
Da   eine   berufliche   Tätigkeit   nicht   mehr   zur   Diskussion   stand,   entschloss ich   mich,   meine   Fähigkeiten   künstlerisch   umzusetzen.   Erste   Versuche mit   Holz   konnten   mich   nicht   zufriedenstellen.   Deshalb   versuchte   ich   es mit   rostfreiem   Stahl,   was   mir   den   Kick   gab   und   heute   sehr   viel   Spass bereitet.
Dieses   Tor   habe   ich   2010   auf   den   Galapagos   gesehen.   Es   hat   mich   zu meinen   heutigen   Werken   inspiriert.   Es   dauerte   drei   lange   Jahre,   bis   ich mit   einer   angemieteten   Schweissanlage   die   ersten   Versuche   wagte.   Die entstandenen   Skulpturen   sehe   ich   als   Dank   an   den   mir   unbekannten Künstler auf Galapagos.
Definition „Kunst“ Frage:  WAS IST KUNST? Diese   Frage   scheint   anlässlich   der   vielen   Berichte   über   Kunstschaffende   und   deren   Werken berechtigt.   Da   ich   mich   heute   im   Rentenalter   selbst   zu   dieser   Gruppe   zähle,   drängt   sich   mir diese   Frage   auf.   Kunst   hat   viele   Gesichter.   Es   gibt   heute   nichts,   was   nicht   als   Kunst   angeboten wird.   Nebst   echter,   anspruchsvoller   Kunst,   gibt   es   immer   mehr   anstössiges,   abstossendes, pornographisches    usw.    Alles    was    unter    Strafe    steht,    kann    als    Kunst,    straffrei    veröffentlicht werden   und   findet   seine   Anhängerschaft.   Als   ein   paar   der   extremen   Auswüchse,   können   eine eierlegende   Frau,   Essensreste   oder   Fäkalien   genannt   werden.   Daneben   gibt   es   unter   Kunst eingereihte    Werke,    denen    schwerlich    künstlerisches    Schaffen    zugestanden    werden    kann. Interessanterweise,   erhalten   solche   abstrusen   Werke   und   Installationen   Ausstellungplattformen, um   sich   zu   präsentieren.   Je   extremer   ein   Werk   erscheint,   desto   grösser   ist   die   Chance,   von   den Medien   wahrgenommen   zu   werden.   Viele   sehr   gute   Künstler   werden   dabei   übersehen   und finden den Weg an die Öffentlichkeit nur schwer, oder nie. Für   die   immer   älter   werdenden   Menschen,   bietet   die   Kunst   einen   Ausgleich   für   die   Freizeit.   Dies sieht    man    in    den    fast    wöchentlich    angebotenen    Vernissagen    und    Ausstellungen.    Mancher namenlose,   unbekannte   Künstler   erhält   so   die   Möglichkeit,   sich   einer   breiteren   Öffentlichkeit   zu präsentieren.   Eigentlich   ist   dies   eine   gute   Sache,   wäre   da   nicht   das   heutige   Überangebot, welches bei vielen Kunstinteressierten in Frustration und Desinteresse endet. Vor   Jahren   war   Kunsthandwerk   gesucht   und   hoch   bezahlt.   Die   Brockenhäuser   sind   heute   bis unter    die    Dächer    voll    mit    solchen    vermeintlichen    Schätzen.    Leider     gibt    es    kaum    noch Interessenten   und   Käufer   dafür.   So   läuft   jede   Entwicklung   in   eine   Sättigung   und   geht   an   sich selbst    zu    Grunde.    Diese    Entwicklung    wird    auch    das    heutige    Kunstschaffen    einholen.    Wer allerdings   genügend   Zeit   zur   Verfügung   hat,   kann   die   Kunstschätze   liegen   lassen   und   auf   ein Wiederaufblühen einer neuen Zeit warten.
Heinz Bauer
Philosphie
Galerie Preisliste Kunst